Die Bahnpunkte im Dressurviereck

//Die Bahnpunkte im Dressurviereck

Die Bahnpunkte im Dressurviereck

Die Bahnpunkte im Dressurviereck

Reiter und Nicht-Reiter rätseln seit je her, woher die willkürlich wirkende Zusammensetzung der Buchstaben an Reitplätzen kommt. Auch Du hast Dich bestimmt schon gefragt, ob die Bahnpunte im Dressurviereck eher Schikane, als eine Hilfe sein sollen. Dabei sind sie mit einer kleinen Eselsbrücke relativ leicht zu merken und beim Reiten, richtig benutzt, eine echte Bereicherung.

Wie ein Merkspruch helfen soll

Üblicherweise sind Bahnpunte im Dressurviereck bei den klassischen Maßen von 20 x 40 Metern folgendermaßen aufgeteilt:

  •  A und C sind jeweils in der Mitte der kurzen Seite
  •  die Punkte E und B sind an der Mitte der langen Seite zu finden
  •  K, H, M und F sind sogenannte Wechselpunkte und finden sich immer sechs Meter vor beziehungsweise nach einer Ecke

Als Merkspruch hat sich in der Reiterszene folgender etabliert:

Alle Kühe Essen Heu, Cälber Mögen Besseres Futter

Zusätzlich gibt es “unsichtbare” Punkte, die nicht markiert sind, da sie in der Bahnmitte liegen.
Der Punkt zwischen A und C ist X, zwischen F und K befindet sich D und zwischen M und H liegt G.

Bei einem 20 x 60 Meter großen Dressurviereck gibt es an den langen Seiten zusätzlich weitere Bahnpunkte: M, R, B, P, F, A, K, V, E, S, H, C finden sich am Rand an den langen Seiten. Der entsprechende Merksatz lautet:

Mein Ross Braucht Paraden Für Alle Korrekten Volten, Es Soll Hinter Celsius Gehen In X Leichter Dressur.

jetzt Bahnenpunkte für Reitbahn 40×20 Meter kaufen!

Was die Bahnpunte im Dressurviereck bringen sollen

Bahnenpunktschilder HIER günstig bestellen

Bahnenpunktschilder HIER günstig bestellen

Woher die Systematik der Bahnpunkte letztendlich stammt, ist völlig unbekannt. Schon die preußische Kavallerie hat den Reitplatz auf diese Art durch buchstabiert. Es ist tatsächlich davon auszugehen, dass die verschiedenen Buchstaben recht willkürlich festgelegt worden sind.
Der Sinn der Bahnpunkte steckt dahinter, beim Reiten von Dressuraufgaben dem Reiter entsprechende Orientierungshilfen zu geben und Lektionen und Bahnfiguren auf den Punkt genau zu reiten. Ohne die Wegweiser in Form der Bahnpunkte wäre der Reiter im Dressurviereck völlig aufgeschmissen und könnte weniger genau reiten, als es sonst der Fall ist. Ziel ist ganz klar die Vorbereitung auf Turniere, bei denen die exakte Ausführung der Lektionen und Hufschlagfiguren bewertet wird.

Beispiele wichtiger Hufschlagfiguren

Klassische Hufschlagfiguren sind Zirkel, ein Wechsel durch die halbe oder ganze Bahn oder ein Wechsel durch den Zirkel.
Üblicherweise wird ganze Bahn auf dem Hufschlag geritten, der das Pferd nach außen hin begrenzt.
Willst Du nun abwenden, kannst Du dies über Gewichts-, Schenkel- und Zügelhilfen tun. Das Pferd wird mit einer halben Parade am äußeren Zügel aufmerksam gemacht, mit der inneren Hand wird das Pferd nach innen gestellt. Der innere Schenkel treibt das Pferd nach vorne, der äußere bleibt verwahrend hinter dem Gurt, damit das Pferd mit der Hinterhand nicht ausschert, sondern sich um den inneren Schenkel biegt. Biegt das Pferd ab, gibt der äußere Zügel etwas nach, sollte aber die Verbindung nicht verlieren, damit das Pferd nicht über die äußere Schulter wegläuft.
Wichtig beim Reiten aller Hufschlagfiguren ist immer, den Blick auf die einzelnen Punkte zu richten, auf diese Weise stimmen die Gewichtshilfen automatisch und erleichtern die exakte Ausführung der Figuren.

Bewertungen:

 
51
2019-01-07T06:33:31+00:00