Lebensweisheiten, Wissenswertes

Anleitung: Wandtattoos selber machen – von der Motivwahl bis zum Anbringen

Der Wunsch nach einem Wandtattoo ist oftmals sehr groß. Dennoch scheuen sich viele vor den Kosten, die unter Umständen entstehen können. Dabei gibt es aber auch Optionen Wandtattoos selber zu machen. Diese Aufgabe ist sicherlich nicht ganz einfach, aber eben auch nicht unlösbar.

Einfach mal so ein Wandtattoo zaubern?

Also, dieser Illusion sollte man sich auf keinen Fall hingeben. Denn einfach mal so ein Wandtattoo für das Kinderzimmer, Wohnzimmer oder Küche herzustellen, ist sicherlich nicht möglich, wenn man vom Motiv bis zur Folie und dem Kleber des Wandstickers komplett selbst machen möchte. Aber wir möchten Ihnen natürlich trotzdem eine Anleitung geben, wenn Sie gewillt sind, ein bisschen Zeit zu investieren:

Zuerst einmal müssen die richtigen Materialien für den Wandsticker vorhanden sein. Das Wichtigste an der ganzen Sache ist natürlich die Folie, denn diese bildet ja nun einmal das Gerüst des Wandtattoos. Als Folie eignet sich in diesem Fall Vinylfolie. Weiterhin muss auch eine entsprechende Motiv-Schablone vorhanden sein. Diese kann man sich aber ganz einfach selbst herstellen. Wie das geht?
Wandtattoos selber machen

Motiv gestalten und Schablone für den Wandsticker herstellen

Zuerst einmal sollte man sich natürlich einige Gedanken machen, was für ein Motiv mit Hilfe des Wandtattoos denn überhaupt an der Wand zu sehen sein soll. Entsprechend kann dann die passende Schablone hergestellt werden. Dazu wird das gewünschte Motiv dann auf Karton gezeichnet und anschließend ausgeschnitten. Es ist natürlich auch möglich, verschiedene Schablonen für Folien unterschiedlicher Farben herzustellen, um auf diese Weise mehrere Wandtattoos kreieren zu können. So lassen sich beispielsweise auch Landschaften oder verschiedene Szenen auf die Tapeten zaubern.

Wer sich lieber für ein vorgefertigtes Motiv entscheiden möchte, der findet hier in unserem Shop eine Auswahl diverser Motive.

Jetzt geht es los: Wandtattoo aus Folie schneiden

Ist die Schablone dann erst einmal angefertigt, geht es auch schon weiter. Nun wird diese auf die Folie gelegt und das Motiv wird anschließend ausgeschnitten, nachdem die Konturen der Schablone auf der Folie nachgezeichnet wurden. Mit Hilfe von Leim kann das Wandtattoo dann an der Wand befestigt werden. Dabei sollte aber darauf geachtet werden, dass nicht zu viel Leim verwendet wird. Da dieser sonst austreten kann und unschöne Spuren hinterlässt. Zu wenig Leim sollte allerdings auch nicht verwendet werden, da sonst das Wandtattoo einfach nicht halten kann und immer wieder von der Wand fallen wird.

Beim Anbringen kann es durchaus hilfreich sein, sich ein wenig Hilfe zu holen. Vor allem bei einem sehr großen Wandsticker ist dies unbedingt anzuraten. Denn je größer ein solcher Aufkleber ist, umso schwieriger wird es einfach dieses dann auch allein an der Wand zu befestigen.

Wer nicht unbedingt sein eigenes Bild als Wandtattoo erstellen möchte, kann auch unterschiedliche Motive bei Folien-Arbeiter bestellen. Hier gibt es eine große Auswahl an schwarz-weiß-Motiven, die vielseitig eingesetzt werden können, um die Wände von Wohnzimmer, Schlafzimmer, Küche, Büro oder Kinderzimmer individuell zu gestalten. Die Bezeichnung schwarz-weiß ist leider auch etwas verwirrend, denn wir bieten im Shop die Wandsticker in vielen unterschiedlichen Farben an. Und wenn Sie Sonderanfertigungen wünschen, fragen Sie bitte unseren Service – wir versuchen alle Kundenwünsche zu realisieren. Alle fertigen Motive (Farbe und Größe sind bei jedem Motiv einstellbar) können direkt in den Warenkorb gelegt und damit günstig online gekauft werden.

[fusion_builder_container hundred_percent=”yes” overflow=”visible”][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=”1_1″ background_position=”left top” background_color=”” border_size=”” border_color=”” border_style=”solid” spacing=”yes” background_image=”” background_repeat=”no-repeat” padding=”” margin_top=”0px” margin_bottom=”0px” class=”” id=”” animation_type=”” animation_speed=”0.3″ animation_direction=”left” hide_on_mobile=”no” center_content=”no” min_height=”none”]

Wandtattoo mit Tribal für das Wohnzimmer

Ein Wandtattoo mit Tribal eignet sich für das Wohnzimmer und andere Wohnräume (Fotos: Pixabay).

Von Tribal bis Schriftzug – das richtige Motiv finden

Aber auch die Suche nach dem richtigen Wandtattoo gestaltet sich manchmal nicht ganz so einfach. Denn bis man erst einmal das passende Motiv gefunden hat, kann schon einige Zeit vergehen. Es ist einfach nicht immer ganz so leicht, das passende Objekt der Begierde zu finden. Denn schließlich müssen auch die Rahmenbedingungen stimmen. So ist es beispielsweise sehr wichtig, wo das Wandtattoo denn überhaupt seinen Platz finden soll. Schließlich soll der Wandschmuck dann auch zum jeweiligen Raum passen. Alles andere wäre sicherlich keine schöne Idee.

Einige Ideen für Wandtattoo Motive:

Für die Küche eigenen sich beispielsweise sehr gut, unterschiedliche Sprüche, Lebensweisheiten oder einfach Worte wie “Kaffee”. Aber auch Motive, wie Kaffeetassen oder andere Nahrungsmittel können für hier gewählt werden. Im Wohnzimmer hingegen kann man sich dann schon ein wenig mehr austoben. Auch hier finden Sprüche oder schöne Weisheiten immer einen Platz. Sehr beliebt für das Wohnzimmer sind aber auch die verschiedenen Skylines großer Städte, wie Berlin oder New York. Aber auch andere Motive auf der großen, weiten Welt werden immer wieder gerne für das Wohnzimmer genutzt. Hauptsache ist auch in diesem Fall, dass es gefällt. Beim Schlafzimmer lassen sich Symbole wie ein Baum, Wolken oder der Schriftzug “I love you” nutzen.

Aber der Wahl des Wandtattoos sollte aber auf jeden Fall auch darauf geachtet werden, dass dieses in einer Kontrastfarbe zur eigentlichen Wandfarbe gehalten wird. Auf diese Weise kann das Wandtattoo dann noch viel mehr und vor allem auch besser wirken. Im Badezimmer können Wandtattoos mit Tiermotiven genutzt werden. Aber auch Landschaften oder einfach nur einzelne Ornamente kommen immer sehr gut an. Wichtig ist vor allem, dass nicht zu viele Wandtattoos in einen Raum genutzt werden. Das wirkt sehr schnell überladen und die einzelnen Motive kommen überhaupt nicht mehr richtige zur Geltung. Weniger ist in diesem Fall also auf jeden Fall mehr.

Sollte man sich für ein großes Wandtattoo in einem Raum entscheiden, dann sollte man es auch dabei belassen. Es sollten nicht noch kleinere Wandtattoos im Raum verteilt eingesetzt werden. Das große Tattoo verliert in diesem Fall voll an seiner Wirkung. Das wäre wirklich schade. Wen man sich nicht sicher ist, wie ein Wandtattoo auf der Wand oder in dem Raum wirkt, kann man sich im Vorfeld auch erst einmal eine Schablone oder ein Muster anfertigen und dieses dann an die Wand bringen. Auf diese Weise bekommt man schon mal ein Gefühl dafür, wie das Resultat dann am Ende aussehen wird. Das kann sehr hilfreich sein, vor allem, wenn man mit der räumlichen Vorstellungskraft doch ein wenig seine Schwierigkeiten hat. Mit Hilfe dieser Schablone kann auch herausgefunden werden, wo noch einiges am Wandtattoo verändert werden sollte, damit es auch wirklich den eigenen Vorstellungen und Wünschen entspricht.

Es ist also durchaus möglich, ein Wandtattoo ganz allein und selbstständig herstellen zu können. Dieses kann dann natürlich auch im Kinderzimmer an die Wand gebracht werden. Wie ein Kinderzimmer mit den passenden Wandtattoos dann auch wirklich kinderfreundlich gestaltet werden kann, erfahren Sie dann im nächsten Artikel. Man darf also gespannt bleiben, wie die lieben Kleinen mit einer wunderbaren Wandgestaltung verzaubert werden können. Und dafür ist, in den meisten Fällen, noch nicht einmal viel Arbeit oder Aufwand nötig. Der Effekt ist allerdings riesig. Mit der Kinderzimmergestaltung beschäftigen wir uns also im folgenden Beitrag.[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]